Teilen
Nach unten
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Play-Thread

am Mi Aug 22, 2018 8:31 pm


5 Elemente - 5 Mädchen - Ein Geheimnis!

Seit Urzeiten birgt die Tiefen des Meeres ein Rätsel von Perlen, die schöner schimmern, als die Sonne, doch sie verschwanden.
Einzig und allein zum Schutz vor der Großen Zusammenkunft, dieser. - Denn es heißt, wenn alle Perlen zusammenkommen, wird alles vernichtet, was wir liebgewonnen haben!







"Handlungsorte":

High School:

~ Kingscliff High School ~

Nur einen Katzensprung von der schillernden Gold Coast in Queensland und der relaxten Surferstadt Byron Bay entfernt, überzeugt die Kingscliff High School durch ihre traumhafte Lage. In direkter Nähe befinden sich kilometerlange Strände sowie die Lagune. Im Hinterland hingegen liegt der Border Ranges National Park und lädt zu ausgiebigen Entdeckungen in deiner Freizeit ein. Rund um Kingscliff zeigt sich Australien Natur "at it's best".

Bilder:











Wohnhäuser:

~ Wohnhäuser ~

Die einzelnen Wohnhäuser bzw. auch Wohnsituationen in bildlicher Form, hier zu sehen.

Malia:



Hailey:



Kristín:



Feng:



Allison:









"Quellen":







"Banner":











" />


Zuletzt von Yutaka25 am Mi Jan 02, 2019 4:24 pm bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am So Okt 07, 2018 4:15 pm

Für mich würde es hier ein neuer Anfang werden. Meine Eltern hatten jetzt hier ein neues Restaurant eröffnet und ich half öfter aus. Jetzt musste ich hier zur Schule gehen. Ich war nicht total schlecht, aber in Mathematik und in Sprechen war ich nicht so gut. Erdkunde oder Geschichte konnte ich aber auch nicht immer gut. Warum meine Eltern ausgerechnet hier ein Restaurant eröffnet hatten wusste ich zwar nicht, aber eigentlich gefiel es mir hier. Freunde würde ich sowieso nicht haben. Einfach durch meine Geheimnis, was ich zufällig entdeckt hatte. Wir hatten einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer verbracht und ich war noch etwas länger geblieben und hatte das Feuer gelöscht. Allerdings hatte ich auch etwas Wasser abbekommen, da ich etwas tollpatschig gewesen war und ich hatte mich in eine Meerjungfrau verwandelt. Zum Glück hatte das niemand gesehen und da ich tatsächlich auch noch das Feuer kontrollieren konnte hatte ich es etwas leichter. Trotzdem fiel es mir schwer es meiner Familie nicht zu erzählen und ich musste trotzdem vorsichtig sein. Ich ging dann rein und suchte das Klassenzimmer, da ich nicht gleich zu spät kommen wollte, auch wenn ich neu und noch nicht so lange hier war.


Ich mochte meine Familie und meine Mutter, aber meinen Vater mochte ich nicht immer unbedingt. Ich wollte kein Architekt oder Lehrerin oder so werden. Wahrscheinlich wäre irgendwas im Büro ziemlich sicher. Ich würde allerdings lieber etwas in der Natur machen. Deswegen hatte ich ja schließlich ziemlich wahrscheinlich auch die Fähigkeit Pflanzen wachsen zu lassen. Konnte er das nicht endlich verstehen? Deswegen gab es immer Streit. Ich war eben nicht gut in der Schule. Nur Geschichte und Erdkunde konnte ich komischerweise ganz gut. Trotzdem würde ich lernen und mich anstrengen. Manchmal wünschte ich mir wirklich wir wären nicht reich. Ich war nicht arrogant und Geld war eben nicht alles für mich und ich gab damit auch nicht an. Deswegen und wegen meinem Geheimnis hatte ich leider keine Freunde. Ich seufzte und ging ins Klassenzimmer. Dort setzte ich mich dann hin, aber ich hatte eindeutig nicht die allerbeste Laune.


Zuletzt von Gwenny07 am Mi Okt 10, 2018 7:52 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am So Okt 07, 2018 7:25 pm


Argh, ich hasse Montage, auch wenn heute ein neues Schuljahr anfängt hatte ich dennoch wenig Zuversicht und Hoffnung, dass es so gut wird, wie jeder in meiner Klasse es behauptete. Der Weg zur Schule machte es auch nicht besser.
Manchmal gehen mir diese ganzen arroganten Schnösel auf die Nerven, nur weil ich natürlich wieder meine eigene Meinung hatte, wurde ich ausgeschlossen. Wie letzens am letzten Donnerstag, kurz vor den Frühlingsferien. Eine Katastrophe war das, jedenfalls für mich, die Anderen bekamen alle tolle und "herausragende" Noten, wie meine allerliebste Klassenlehrerin Ms. Chilios, wie ich diese Frau hasse, ist gar nicht auszudenken, aber diese Gedanken muss ich mir aufschieben, wie ich sie unter die Erde bringe. Sofort musste ich lächeln, was schnell wieder verflog als ich die beste und freundlichste Person an der Schule erblickte.
Ein Würgen musste ich auch unterdrücken. Obwohl ich es gerne machen würde.
So schnell wie möglich ging ich in die Schule, durch den Torbogen, die große Tür und direkt zur Überdachung zu meinem Unterrichtsraum, so dachte ich jedenfalls.
Die schusselige Sekretärin Ms. Dundie, kam zu mir gerannt, stolperte aber nicht, was sehr bemerkenswert war, da sie sehr viele Papiere und Ordner in ihren Händen, mit der Tasche auf ihrer rechten Schulter trug.
"Oh Verzeihung, aber sie laufen in die falsche Richtung!", ich zog kurz eine Augenbraue hoch und schaute sie rstaun und entgeistert an.
"Wie meinen Sie das?", entgegnete ich. Sie zeigte mir eine Liste von Schülern, die mir neu sind. "Sie müssen in diesen Raum", sie zeigte auf einen Raum auf der anderen Seite der Grünfläche. "In Ordnung, ist denn schon alles geklärt?", fragte ich sie, als sie schon wieder weiter laufen wollte. "Ja, alles erledigt, nur noch die anderen Schüler", und schon war sie weg, und ich stand ohne richtige Antwort da. "Na gut, dann ab ins andere Zimmer, der Tag wird ja immer besser.




Oh man ey, ich hoffe diese Schule ist nicht der Reinfall schlecht hin, die Letzte war ja richtig mies.
So als Austauschschüler ist es schon ganz okay, aber andauernd diese dämliche Getue von "Wir sind die Besten!", ach ich kriege immer wieder einen Brechreiz, wenn ich sowas höre. Solche Arroganz krieg ich nicht runter. Diese Sekretärin ist echt seltsam gewesen, einfach einen komischen Zettel in die Hand drücken und dann einfach verduften, ach was solls.
Dann gehe ich halt in dieses Zimmer, manchmal hasse ich es meine Kräfte nicht benutzen zu können, da würde es schnell mal luftiger werden. Ein Grinsen flog über mein Gesicht,  na dann mal los. Kurz seuftze ich und ging ins Zimmer.




Ich fühlte mich so unwohl, man konnte es gar nicht in Worte fassen!
Das letzte Mal, das ich richtig zur Schule gegangen bin ist auch schon ewig her, da war ich 9 oder 10 Jahre, das soll nicht heißen, dass ich. Hoffentlich finde ich Freunde, ich bin so schlecht darin. Jedenfalls ist das Alles, fast wie neu.
Naja, meiner Mutter sagte immer, man solle jede Situation positiv sehen, ich vermisse sie so, aber sie ist ja bei mir.
Kurz ließ ich meine Hand zu meiner Halskette, die ich um meinen Hals trug fahren, sie war nicht gerade modern, eher altertümlich, aber sie zählte schon als Familienerbstück.
Aber ich schweife schon wieder ab. Als ich die Schule betrat, zog mich eine Frau mit sich, sie sah nicht gerade gesammelt aus, wegen den vielen Papieren und den zwei prall gefüllten Ordnern, so schien es mir.
"Sie müssen Kristín sein, richtig? Eine der neuen Schülerinnen?!", sie ließ mir fast keine Luft zum Atmen, man hatte sie einen harten Griff. "Ja, das bin ich wohl.", ich fragte gar nicht danach, wo sie mich hinzerrte, ich gab die Hoffnung auf, sie war so ins Laufen konzentriert, da wollte ich sie natürlich nicht überfordern. "Ich bringe sie direkt in Ihr Klassenzimmer, es müssten sicherlich schon alle es gefunden haben!", kurz lächelte sie mich an, vor dem Eingang des Zimmers ordnete sie ihre Unterlagen und ihre Haare, nur es half nicht wirklich. Als sie damit fertig war, gingen wir gemeinsam hinein.



Zuletzt von Yutaka25 am Do Okt 11, 2018 10:12 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Mi Okt 10, 2018 7:47 pm

Nachdem ich gefühlt sowieso schon 3 oder sogar 5 Stunden nach dem Klassenzimmer gesucht hatte kam jemand und sagte mir wo ich hin musste. Ich kannte sowieso niemanden und war die Neue. Wenigstens waren es nur vier Mädchen und vielleicht wollte ja wenigstens eine meine Freundin sein. Ich war zwar temperamentvoll, aber auch hilfsbereit und einfühlsam und ich konnte auch gut zuhören. Eigentlich war ich schon eine gute Freundin. Trotzdem war das hier alles noch neu und ungewohnt für mich. Aber wenigstens fand ich den Raum und setzte mich dann hin. Wenn alle da waren wurde uns bestimmt alles erklärt und wir konnten uns vorstellen und kennenlernen. Ich war jedenfalls schon sehr gespannt auf die anderen Mädchen und freute mich schon auf sie.


Zu meinem Glück musste ich dann auch noch in einen anderen Raum und ich kannte kein Mädchen davon. In einer großen Gruppe würde meine schlechte wahrscheinlich weniger auffallen. Jedenfalls stand ich wieder auf und ging in den anderen Raum. Jetzt war ich hoffentlich aber wirklich richtig. Ein Mädchen war schon da. Sie wirkte ziemlich fröhlich, ließ mich aber zum Glück in Ruhe. Ich setzte mich wieder hin und wartete auf die anderen Mädchen. 
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Fr Okt 12, 2018 1:17 pm


Ich kam endlich an der Klassenzimmertür an, "Endlich, musste ja ausgerechnet das Zimmer sein, was am weitesten entfernt liegt!", ich ging rein und bemerkte die zwei ersten Schülerinnen, die schon saßen, die Schwarzhaarige kannte ich nicht, aber die Blonde, mit dem miesen Blick, die vorn saß, kannte ich: Hailey Sanders! Die Sanders sind die einflussreichste Familie in ganz Kingscliff. Sie waren reich, arrogant und völlig erhaben in ihrem Nobelviertel wohnen.
Ich setzte mich hin, ohne ein Wort zu sagen, diese Hailey schaute sowieso in die Weltgeschichte, wir könnten uns echt die Hand reichen, anscheinend war ihr Tag auch nicht der Beste, genau wie meiner. Zur Neuen winkte ich kurz, und gab ein unsicheres Lächeln von mir, dann setzte ich mich auf meinen Platz, welcher in der Nähe der Tür war, um so schnell wie möglich von hier abzuhauen. Ich stützte meinen Kopf auf meinen rechten Handballen und wartete.






Kurz seuftzend ging ich ins Zimmer, es saßen schon Einige darin, man ist das ein dämliches Gefühl, Austauschschülerin zu sein. Ich war wie erstarrt, als ich hinein gehen wollte, ein leises "Hi", konnte ich mir aus meiner trockenen Kehle winden, dann setzte ich mich schon, als ich ein "Hi" hörte und ich mich umdrehte, lächelte mich ein Schwarz-haariges Mädchen an. Ich gab es Ihr zurück, und vergrub mein Gesicht in meinen Armen, auf meinem Platz. Und ich hoffe, das hört bald auf, aber ich spürte etwas. Ich wusste nicht woher es kam, aber es war hier in diesem Raum. Da war ich mir sicher.





Gemeinsam betraten wir das Klassenzimmer, ein wenig Scham verspürte ich schon, da ich vermutlich die Älteste und dies mir sehr peinlich war. Hoffentlich nehmen Sie mich so an, wie ich bin, und damit meine ich alles, an mir.
Ich strich mir kurz durch die Haare und erblickte die anderen Mädchen, sie schauten alle, merkwürdigerweise sehr erstaunt, zu mir auf. Hatte ich irgendwas im Gesicht? Nein, ich glaube nicht. Es war so seltsam hier zu sein. Ich stand stocksteif in der Nähe der Tür.
"Setz´Sie sich doch!", meinte die Sekretärin zu mir, ich erschrak kurzzeitig und began mich in Bewegung zu setzen. Ich suchte mir den Platz direkt mittig aus, warum nur?!
Nun hörten wir alle ihr zu. Ein "Hi!", kam von hinten, an mich gerichtet. Ich drehte mich kurz um, um ihr zu winken, dann drehte ich mich wieder zu der Sekretärin um.





Zuletzt von Yutaka25 am Do Okt 18, 2018 8:50 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Do Okt 18, 2018 7:29 pm

Mittlerweile waren alle im Klassenzimmer angekommen und irgendwas war hier los oder viel mehr anders. Mir fiel das rothaarige und das Mädchen mit den weißen Haaren sofort auf, die ja wahrscheinlich die Älteste hier war. Das hatte ja wahrscheinlich auch seine Gründe, die mich neugierig machten. Manchmal war ich wirklich temperamentvoll, denn am liebsten würde ich jetzt sowas wie: Hey, ich bin Feng und kann das Element Feuer kontrollieren! schreien. "Hi", erwiderte ich stattdessen nur lächelnd. Schließlich musste ich mich ja ein wenig zurückhalten, auch wenn es mir wirklich schwer fiel.


Ich wusste das Malia mich nicht mochte. Sie fand mich arrogant, was überhaupt nicht stimmte. Ich war ganz anders und beobachtete die anderen dann ein bisschen. Ich gab nicht an und auch sonst war ich bei diesem Thema eher distanziert. Malia setzte sich ebenfalls hin, während ich zu der mit den weißen Haaren sah. Schon auffällig. Sie schien auch eher ruhig zu sein, weswegen ich beschloss vielleicht später mal mit ihr zu reden. Vielleicht hatte sie ja mal zur Abwechslung keine Vorurteile und wir konnten Freunde werden. Schließlich hatte ich ja keine Freunde. Ich sah das Mädchen lächelnd an und sah dann nochmal kurz zu Malia.
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am So Okt 28, 2018 2:32 pm


Ich schaute mich ein wenig im Raum um, ganz klar alles normal, nur irgendetwas war anders, aber was genau?!, ich spürte wie sich meine Kräfte seltsam verhielten, wahrscheinlich spürte eine weitere Kraft, oder sowas? Keine Ahnung.
Mein Blick zu den mir fremden Mädchen, mehr oder weniger, ich schenkte Hailey einen kurzen ernsten Blick, danach wieder zu dieser Sekretärin.
Der Wasserspender machte seltsame Geräusche, ich machte mir schon Sorgen, ob das wegen mir war?! Ein bisschen Sorgen machte ich mir wirklich, solange ich nicht weiß, was das auslöste, musste ich echt meine Kräfte unter Kontrolle halten. Keine unnötigen Probleme!
Meine Vermutungen, die ich in meinem Kopf verband, deuteten alle auf diese weiß-haarige Mädchen hin, komisch?
"Ms. Dundie, ähm, ich habe eine Frage, wie lange wollen Sie noch um den heißen Brei herumreden und endlich zum Punkt kommen?!", da sie nur von irgendwelchen anderen Dingen, die ich gar nicht erst in mein Gehirn hineinließ, redete, musste ich das sagen, sonst kommen wir ja nie zum Stundenende.




Diese starke Energie war richtig nervig, ich konnte mich gar nicht konzentrieren, obwohl ich auch überhaupt keine Lust hatte, ein kurzes Kichern konnte ich nicht verstecken.
Der Wind wurde draußen ganz schön heftig, bemerkte ich an herumwirbelnden Blättern am Fenster. Was das wohl noch für ein Tag wird, hm?
Ich stützte meinen Kopf auf meinen rechten Handballen. Das wird ja noch ewig dauern, und dieses merkwürdige Kribbeln hörte einfach nicht auf, argh, ich drehe noch durch, wenn ich nicht hier rauskomme.




Ich versuchte ganz normal zu wirken, doch es fiel mir schwer, durch diesen seltsamen Druck, der auf mir lastete, nicht nur durch die Blicke der Anderen, sondern auch durch diese schmerzenden Gefühle, die ich spürte.
Langsam aber sicher wurde mir kalt, eigentlich passierte dies nur wenn ich mal eine Erkältung ausheckte, aber diesmal war es anders, merkwürdig? Was ist nur los hier?




Zuletzt von Yutaka25 am Di Nov 13, 2018 5:25 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Di Nov 06, 2018 2:46 pm

Ich konnte meine Fähigkeiten eigentlich ziemlich gut kontrollieren, obwohl ich auch manchmal sehr temperamentvoll war, aber ich konnte auch ruhig sein und mich gut alleine beruhigen, aber jetzt kribbelte es richtig in meinen Fingern. Am liebsten würde ich raus rennen und meiner Fähigkeit und meinem Bedürfnis freien Lauf und einfach alles raus lassen, aber ich musste dem widerstehen, auch wenn es mir verdammt schwer fiel, schließlich wollte ich jetzt nichts abfackeln oder so. Ich konnte mich auch nicht mehr konzentrieren, was ich sonst immer konnte und ich hörte auch gar nicht mehr richtig zu, auch nicht als das eine Mädchen eine Frage stellte. Stattdessen spielte ich nervös mit meinen Händen und Fingern. Den Grund warum das gerade so war, wusste ich zwar nicht, aber ich wurde wirklich noch verrückt. 


Irgendwas war anders, aber ich wusste noch nicht was es war. Natürlich bemerkte ich den ernsten Blick von Malia, woraufhin ich nochmal kurz zu ihr sah. Ich konnte meine Fähigkeiten nicht so gut wie sonst kontrollieren, auch wenn es noch ging. Ich wollte und durfte keinen Ärger kriegen und ich konnte ja schlecht erklären, das plötzlich eine Pflanze aus dem Boden gewachsen war. Ich war über die Frage von Malia allerdings wirklich dankbar. Dann versuchte ich mich allerdings wieder zu konzentrieren. 
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Mi Nov 07, 2018 6:56 pm


Bald riss mir auch der Geduldsfaden, zum Einen dieses seltsame Gefühl und zum Anderen das ewige Gerede, "Können Sie verdammt nochmal auf den Punkt kommen!", auch wenn ich vielleicht ein bisschen zu schroff war, tat es mir aber auch nicht leid.
Endlich hatte diese schuselige Sekretärin es begriffen.





"Wow", ich strahlte das braunhaarige Mädchen gerade zu an, so einen Mut hatte ich jetzt nicht, mich so zu verhalten, aber meine Stimmung war auch schon im Keller.
Ich würde lieber gerne raus, an die Klippen, wie bei meinem ersten "kleinen Ausflug", ich musste kichern.





Ich benahm mich ganz normal, wenn man es bei normalen Menschen nennen mag, ich musste meine Hände fest halten, dass ich nicht gleich einen Schneesturm loslasse, meine Hände fingen schon fast an, sich selbstständig zu machen. Langsam wurde mir schlecht, ich meldete mich kurz, mit meiner linken Hand, "Ähm, könnten wir vielleicht die Fenster öffnen, mir ist nicht ganz wohl?!"

_______________________________________________________

Sekretärin Ms. Dundie

"Ähm, ja natürlich, meine Liebe!", Malia, könnten sie ein Fenster öffnen?!"
"Unsere wunderbare Direktorin Ms. Crownfall, hat mit dem Elternrat zusammen festgelegt, das ihr Fünf, eine Projektarbeit erstellt, welche über die Lebewesen des Meeres handeln soll!
Und nebenbei können Sie sich alle untereinander kennenlernen, ist das nicht toll?!", sie grinste.
Die Themenstruktur, wie auch jegliche Quellen, die Sie nutzen möchten, ist Ihnen selbstverständlich frei wählbar! Viel Erfolg, meine Damen!, damit verließ sie den Raum.

Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Do Nov 15, 2018 7:33 pm

Endlich war die Sekretärin weg, auch wenn ich es nicht sehr nett und höflich fand. Ich war zwar auch temperamentvoll, aber das hätte ich mich nicht getraut. Aber jetzt waren wir ungestört und alleine und ich konnte endlich aufstehen und mich bewegen. Ich konnte nicht mehr still sitzen bleiben. Ich brauchte das jetzt einfach, sonst wurde ich noch verrückt. Ich hielt es einfach nicht mehr aus. Ich stand auf und lief ein bisschen herum und auf und ab. Das tat wirklich so gut. "Sorry, aber das brauche ich jetzt einfach.", entschuldigte ich mich mit einem unsicheren Lächeln bei den anderen Mädchen. "Ich bin Feng Talo. Meine Eltern haben hier jetzt ein Restaurant. Wir sind also noch nicht lange hier. Ich kann sehr temperamentvoll sein, aber ich bin auch hilfsbereit und eine gute Freundin.", stellte ich mich auch gleich mal lächelnd vor.


Ich wusste wirklich nicht ob ich mich das getraut hätte oder nicht. Vielleicht ja. Vielleicht aber auch nicht. Ich hätte es sowieso nicht gemacht, um keinen unnötigen Ärger zu bekommen. Dann stand ich ebenfalls auf, um mich kurz vorzustellen, auch wenn ich sowas eigentlich hasste. Ich seufzte. Es musste ja schließlich sein. "Ich bin Hailey Sanders. Wie zumindest Malia weiß sind meine Eltern sehr reich und einflussreich. Ich gebe aber weder an noch bin ich arrogant. Ich habe auch keine guten Noten, aber leider erwartet mein Vater das von mir. Ich bin eher distanziert und ruhig. Ich wollte das einfach gleich mal klarstellen.", stellte ich mich ebenfalls kurz vor und sah dabei natürlich ganz bewusst zu Malia. Dann setzte ich mich wieder hin und seufzte nochmal.
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Fr Nov 16, 2018 4:08 pm


Ich zog eine Augenbraue hoch, und drehte mich ein kleines Stück zu den Mädels um, mit meinem Ellebogen auf der Stuhllehne abstützend. "Hm, okay, da ja jeder sich hier vorstelle, mache ich das auch mal. Also das Erste, was man über mich wissen sollte ist, das mich niemand nerven sollte, verstanden! Zweitens, keine unnötigen Fragen! Und Drittens, ich hasse Montage, also nicht ansprechen, okay!", ich war nicht genervt von den Mädels, vielleicht ein wenig über Hailey, aber naja, ich kenne sie eigentlich gar nicht, nur eben durch ihre achso tolle Präsens immer wieder auf all möglichen Wohltätigkeitsveranstaltungen, das nervt mich so dermaßen, ich kann es gar nicht aussprechen, wie sehr.
Vielleicht bin ich auch einfach neidisch, weil ich soviel in meinem Leben schon selbst machen musste, und sie nicht. Eigentlich wollte ich sie immer als Freundin, aber es kommt wohl nicht dazu.
"Ach und noch etwas, wenn ihr jetzt denkt, ich erzähle meine gesamte Lebensgeschichte, wie unsere kleine "Miss Oberfreundlich", dann habt ihr euch geschnitten!", ich stand auf, schnappte meine Tasche und ging. "Argh, ich brauch jetzt frische Luft und wehe ihr rennt mir nach, wie dämliche Entenküken!", damit verlies ich den Raum und ging auf den kleinen Campusbereich vor dem Raum, ich setzte mich hinter einen Baum und dachte nach, was gerade passiert ist. "Wieso, bin ich nur so dämlich! Ich wollte doch nur Freunde!", leise weinte ich drauf los. "So ein Mist, hör´ auf zu weinen, du Heulsuse! Verdammt!", ich vergrub meinen Kopf in meinen Armen.





Ich schaute ein wenig verdutzt als dieses Mädchen einfach los erzählte, wollte ich das überhaupt wissen, eigentlich ja nicht, aber okay?!
"Oookay, also wenn keiner was hinzufügen möchte, würde ich meinen Senf auch noch dazu geben wollen, let´s go!", ich grinste ein wenig. "Jo, ich bin Allison, könnt mich auch Alli nennen, ich freue mich schon richtig, euch mal alle kennenzulernen, joa, das war´s eigentlich", ich rückte meinen Stuhl ein Stück zu den Anderen. "Nur noch ne Frage, fandet ihr diese Dundie, nicht auch weird?!", kurz strich ich durch meine Haare, die schon wieder perfekt aussahen - nicht!

"Whoa, was läuft denn bei dir falsch?!", sie ignorierte mich, ich schaute zu den Anderen.





Ich sagte gar nichts, zu der gerade ablaufenden Situation, sie wissen ja selber, wie sie das regeln.
Langsam, nahm ich meine beigefarbene Umhängetasche und ging schnell aus dem Raum, ich brauchte Einsamkeit im Moment, das war mir alles viel zu stressig, ich brauchte Zeit ür mich, genau jetzt!

Ohne ein Wort, nur einen kurzen Blick und ein leichtes Lächel verließ ich ebenfalls, nach dem Braunhaarigen Mädchen, den Raum, ich ging nur einige Schritte um den einzelnen Raum und setzte mich auf eine blau gestrichene Bank.
Ich suchte in meiner Tasche nach etwas Wichtigem.


Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am So Nov 18, 2018 4:01 pm

Jetzt waren schon zwei Mädchen weg. Das mussten die beiden Mädchen allerdings unter sich klären. Hailey dachte wohl nach und irgendwie wirkte sie traurig. Dann fragte sie sogar, ob sie zu Malia gehen und mit ihr reden sollte. Ich nickte. "Zeig ihr wer du wirklich bist. Das ist bestimmt nur ein ganz großes Missverständnis. Wahrscheinlich mag sie dich eigentlich sogar.", meinte ich lächelnd. Dann wandte ich mich dem anderen Mädchen zu. "Darf ich dich wirklich Alli nennen? Ich glaube du bist mir relativ ähnlich und ich dachte vielleicht könnten wir uns wenigstens schon mal kennenlernen.", meinte ich zu ihr und grinste. "Ja, die war wirklich irgendwie komisch.", fügte ich dann noch grinsend hinzu. Das komische Gefühle war immer noch da, aber wahrscheinlich würde es jetzt ja auch niemandem mehr stören, wenn ich etwas herum lief oder so. Und Allison schien wirklich cool zu sein.


Ich wollte doch nur Freunde und ich konnte doch auch überhaupt nichts dafür. Außerdem würde ich wirklich gerne mit ihr tauschen, wenn ich könnte und dürfte und ganz eigentlich wollte ich sie sogar als Freundin. Hasste sie mich wirklich so sehr? Ich dachte nach. Sollte ich vielleicht mit ihr reden? "Meint ihr, ich sollte mit Malia reden?", fragte ich dann die anderen Mädchen. Auf die Antwort von Feng nickte ich nur. Ich war wirklich traurig und enttäuscht. Hoffentlich hatte Feng Recht. Ich wollte und würde noch die Antwort von Allison abwarten und dann würde ich auch gehen und die beiden Mädchen alleine lassen. Ich musste einfach raus und eventuell auch endlich die Sache mit Malia klären.
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Di Nov 20, 2018 7:28 pm


"Ich bin so dämlich!", wahrscheinlich sollte ich besser gehen. aber eigentlich sollte ich mich eher entschuldigen gehen, aber meine Beine wollten nicht so, wie ich wollte. "Ach verdammt!"
Zusammengekauert verweilte ich dort eine ganze Weile.




"Klaro! Kannst mich nennen, wie du möchtest!", grinsend äußernd. "Ich denke, wir sollten die Beiden erstmal in Ruhe lassen, vielleicht brauchen sie etwas Zeit für sich, aber wenn Malia, so verärgert über dich ist, Hailey, dann solltest du zu ihr gehen, vielleicht brauchst sie genau dich, um den Frust rauszulassen?", ich spürte bei jedem der Mädchen, seltsame Energiequellen, woher kamen diese, ich wusste es nicht, nur ich konnte auch nicht mehr dumm rumsitzen, deswegen erhob ich mich und lief ein bisschen herum und setzte mich, mit einem leichten "Windstoß" auf den Lehrerpult und tänzelte mit meinen Beinen.




Ich schaute auf das alte noch schwarz-weiße Foto, darauf war eine junge Frau mit einem Baby in den Armen. "Ich vermisse euch so! Ich wünschte ihr werd jetzt bei mir!", ich brach in leichten Tränen aus. "Ich wünschte ich könnte euch jetzt in die Arme nehmen, Grandma Emma und Mum Helen! Ihr wart so glücklich zusammen, ich wünschte ich hätte es sein können!", ich drückte das Foto eng an mich.

Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Do Nov 22, 2018 2:44 pm

Ich lächelte bei Allisons Antwort. Sie war so ehrlich und direkt und einfach erfrischend. So überhaupt nicht spießig, sondern wahrscheinlich eher mutig und auch für jeden Spaß zu haben. Vielleicht weil sie auch etwas jünger war. Irgendwann ging Hailey dann doch und wir waren ganz alleine, weswegen ich mich zu Allison setzte. Sie war auch aufgestanden, also störte es sie nicht, wenn ich auch etwas herum lief. "Cool! Danke. Ich bleibe noch ein bisschen hier. Du bist übrigens wirklich cool! Darf ich fragen, ob du auch neu hier bist und wo du eigentlich herkommst?", fragte ich sie dann neugierig und grinste.


Ich sah Allison zuerst etwas verwirrt an. Malia brauchte genau mich um ihren Frust rauszulassen? Na, gute Nacht. Das konnte ja heiter werden. Allerdings wusste ich wirklich nicht ob ich zu ihr gehen sollte oder nicht. Mittlerweile war schon ziemlich viel Zeit vergangen und vielleicht war Malia auch gar nicht mehr da. Aber ich verstand Allison, die zwar so ganz anders, aber wirklich cool war. Ich musste es wenigstens versuchen. "Du bist die Beste! Danke Allison! Bis später!", schon ging ich Malia suchen und ich fand sie auch ziemlich schnell. Es sah aus, als hätte sie geweint, damit konnte ich irgendwie gerade überhaupt nicht umgehen und wahrscheinlich wollte sie mich auch gar nicht sehen. Trotzdem ging ich zu ihr und setzte mich schließlich neben sie. "Hey. Es tut mir leid. Ich wollte das nicht. Ich habe ja schließlich angefangen. Ich möchte nur einmal so gesehen werden wie ich wirklich bin und nicht ständig zu irgendwas gezwungen werden, was ich gar nicht möchte oder gar nicht bin oder sein will. Verstehst du? Ich habe nichts gegen dich. Ich würde sogar gerne mit dir tauschen. Du kannst wenigstens machen was du möchtest und wirst nicht ständig zu irgendwas gezwungen. Du bist einfach du, selbstbewusst und cool. So möchte ich auch gerne sein.", erklärte ich ruhig und lächelte schließlich sogar. Dann nahm ich sie schließlich vorsichtig in den Arm.
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Fr Nov 23, 2018 9:59 pm


"Es-es tut mir so leid, Hailey!", ich heulte wie ein Fass, welches überlief, wie peinlich, aber das war mir in diesem Moment wirklich komplett egal.
Schwer atmend nahm ich meine Hände und umarmte sie ebenso, wie sie mich.
"Ich war so gemein zu dir, obwohl ich eigentlich nett sein wollte! Ich kann meine Gefühle nicht ausdrücken, wie Andere. Ich fühle mich so schlecht!", Hailey nahm sie schön in den Arm, ich fühlte mich wirklich geborgen, meine negativen Gedanken über sie, verflogen in Windeseile und dann kam ganz leise ein "Möchtest du meine Freundin sein?" heraus.




"Meine Eltern kommen aus Schottland, doch durch die Scheidung meiner Eltern, lebte ich erst bei meinem Vater, der sich langsam aber sicher als ein Trinker herausstellte, worauf ich auch meistens allein, an die Klippen ging, da ich mich dort wohlfühlte. Eines Tages war ich völlig in meinen Gedanken, und fiel fast die Klippen herunter, wenn ich mich nicht festgehalten hätte. Ein Polizei fand mich noch rechtzeitig, woraufhin meine Mutter, das gesamte Sorgerecht bekam.
Sie entschied ich solle, die Welt sehen und nicht immer im gleichen Umfeld vor mich hin sein, sondern auch Neues kennenlernen, also bin ich hier!", ich lächelte.




In mich versetzt hörte ich ein leises Gitarrenspiel, so lieblich und doch kräftig, tanzten die Klänge in meinem Kopf, ich musste zur Musik. "Merkwürdig, woher kommt diese Musik?!", ich steckte das Foto wieder in meine Handtasche, stand auf, blickte mich kurz um und ging in die Richtung, woher ich diese Musik hörte.
Diese Melodie war so schön, ich konnte regelrecht die einzelnen Noten in der Luft erblicken. Der Duft von Strand, Sand, Möwen, Fisch und Korallen stieg mir in die Nase, es fühlte sich befreiend an, als ich die kleine alphaltierte Straße überquert hatte, drehte ich mich kurz auf dem Gehweg, dieses Gefühl welches sich in mir ausbreitete war unbeschreiblich.

Die Sonne strahlte stark auf mein Gesicht, der Wind bließ mir durch die Haare.
Dieser Song wurde wieder lauter, er muss ganz in der Nähe sein, daraufhin ging ich in die Nähe des Kanals, am Rand entlang spazierend, der wunderschönen Musik folgend, bis zu einem Steg, wo ein junger Mann, auf der Rüstung sitzend, auf seiner Gitarre spielte.
Langsam näherte ich mich ihm, er flog regelrecht über die Saiten mit seinem Plektrum in seiner Hand. Er war gut gebaut, groß gewachsen, so schien es mir, sein weißes T-shirt besaß einen kleinen Aufdruck auf seiner Brust, welches an eine Welle erinnerte, seine leicht hell-leuchtend meeresblaue Jeanshose trug er darunter, somit bewegte sich sein T-shirt mit den Wogen des Windstoßes, welcher in unterschiedlichen Abständen wehte.
Als ich wenige Schritte von ihm entfernt stand, lehnte ich mich erst an die entgegengesetzte Rüstung, danach setzte ich mich auf den hölzernen Boden, welcher durch die Sonne trocken war. Seine Stimme, rau und doch anziehend, wohltuend parallel zu seinem Gitarrensolo einsetzte, hörte sich bezaubernd an, ich fühlte wie ich gedanklich schwebte, als er kurz aufhörte, summte ich seinen Song unbewusst mit, worauf er nur ein gefühlvolles "Er gefällt dir wohl sehr, wie mir scheint?", seine raue, tiefe Stimme hallte in meinen Ohren wieder, doch vermutlich zu langsam, da ich nicht bemerkte dass sich jemand näherte, der gefährlich werden könnte - ein Angler.




Zuletzt von Yutaka25 am Fr Nov 30, 2018 9:40 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Di Nov 27, 2018 6:31 pm

Ich hörte Allison aufmerksam zu. Das war ja schrecklich. Da konnte und wollte man ja eigentlich gar nicht hinhören. Ich hätte sie wahrscheinlich sofort gerettet, wie gut, dass nichts passiert war. "Gut, dass nichts passiert ist. Das klingt ja nicht so schön. Es ist aber bestimmt auch sehr schön in Schottland. Vielleicht hat sie ja Recht, sonst hätte ich dich schließlich jetzt nicht kennen gelernt.", meinte ich und lächelte ebenfalls.


"Es tut mir auch leid. Ich habe ja noch nicht mal versucht mit dir zu reden. Ich wäre auch misstrauisch gewesen. Außerdem weine ich auch gleich.", meinte ich leicht lachend und wischte mir ein paar Tränen weg, ließ es aber zu. Es war mir auch egal und manchmal brauchte man einfach jemanden der einen einfach nur festhielt. "Du musst auch nichts sagen. Und du musst dich auch nicht schlecht wegen mir fühlen oder so.", meinte ich ehrlich. Es fühlte sich wirklich gut an, sie einfach nur festzuhalten. "Allison hatte Recht. Sie hat nämlich gesagt, dass du vielleicht genau mich brauchst, um deinen Frust rauszulassen. Ich wusste nämlich echt nicht was ich machen soll. Ich dachte, du willst mich wahrscheinlich sowieso nicht sehen.", gab ich ehrlich zu. Bei ihrer Frage musste ich lächeln. "Hast du das gerade wirklich gesagt? Oh Malia. Natürlich möchte ich deine Freundin sein. Wollte ich immer.", antwortete ich und lächelte.
Yutaka25
Admin
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.08.18
Alter : 18
Ort : Sachsen
Benutzerprofil anzeigenhttp://the5elementalpearls.forumieren.de

Re: Play-Thread

am Mo Dez 03, 2018 4:11 pm


"Haha", ich musste einfach anfangen zu lachen, die Reaktion auf Hailey´s war einfach urkomisch. "Okay okay, ich vertraue dir jetzt, Hailey!", meinte ich zu ihr, meine Stimme normalisierte sich wieder.
"Also", ich zog ein "ähm" extra lang, da ich die Stimmung einfach etwas amüsanter machen wollte, "wie wollen wir jetzt weitermachen?", Hailey hielt mich immer noch erstaunt blickend, fest. "Wollen wir vielleicht mal nach diesem weißhaarigen Mädchen suchen?"




"Ja kann man schon sagen", ich würde ihr am Liebsten alles erzählen, weil diese ganze Geheimniskrämerei mir so auf den Keks geht, aber ich darf nicht, "jedenfalls ist ja alles gut gegangen!", langsam legte ich ein Lächeln auf.
"Als meine Eltern davon erfuhren, dass ich zu den Klippen ging, packten sie sofort die Sachen und zogen um, nach London, dort besuchte ich, wenn auch nur kurz, eine Schule für Hochbegabte, da meine Eltern vermutlich dachten, dies wäre meine Erfüllung, doch dem war nicht so", ein- und ausatmend redete ich weiter, "da Sie endlich begriffen, das ich die Welt sehen wollte und nicht in einer schnöden Schule rumsitzen wollte. Tja und deswegen bin ich hier - als Austauschschüler, und ich hoffe lange!", ich grinse fröhlich.




Leider bemerkte ich den Angler und die Gefahr zu spät.
"Geht mal weg, hier ist nur Platz für Angler, an diesem Steg!", meinte er garstig.
Der hübsche Musiker hörte auf zu spielen, und ich wurde aus meinem Tagtraum gerissen.
Der garstige Angler, der immer noch vor sich hin meckerte, stellte seinen Eimer, den er bei sich trug, hin, direkt in meine Nähe, darin schwappte Wasser fröhlich vor sich hin und her. Meine Augen fokussierten sich komplett darauf, doch plötzlich hörte ich seine wunderschöne, sanfte Stimme: "Hey, geht es dir gut?!", fragend und besorgt reichte er mir seine Hand, diese nahm ich dankend an, doch verlor mich in seinen wunderschönen, dunkelblauen Augen. Wie wunderschön sie doch waren! Ganz verzaubert von seinem Aussehen, bemerkte ich nicht, wie die Gefahr näher rückte:
Wie versteinert schaute ich in seine Augen, und er in meine, so dachte ich.
Völlig geblendet von ihm schenkte ich der kommenden Situation keine Beachtung - ein Fehler von mir!
Der Angler trat den neben mir stehenden Eimer um, da er doch wieder umkehrte, übergaß damit meine Füße, mit einer starken Welle, wie eine Kurzreaktion schaute ich erst auf meine Füße, formte meinen Mund zu einem stummen "Mist!", dann auf den jungen Mann, ohne nachzudenken, schaute ich nach links dann nach rechts, langsam beschleunigend rannte ich auf dem Ende des Stegs zu und sprang ins Wasser.

Dabei drehte mich kurz um und schaute an die Oberfläche, der junge Mann stand dort, hielt seine Hand auf die Wasseroberfläche, langsam bewegte sich meine rechte Hand auf seine zu. Als der Angler wieder kam, fror ich die Oberfläche ein und schwamm so schnell ich konnte weg.
Ganz schnell hier weg!, dachte ich. So schnell ich konnte, schwamm ich weg, in Richtung Mako und tauchte dann auf, hob dabei meine Hände. "Er-er hat mich berührt", ich begutachtete meine rechte Handfläche, "es war so schön".

Kurz schaute ich nochmals zurück, woher ich kam, und erblickte eine seltsame Blase, "Merkwürdig, ist das Wasser?", eine merkwürdige gallertartige Blase näherte sich mir, leicht tippte ich sie an, und als sie aufplatzte hörte ich die Stimme des jungen Mannes vom Steg. "Können wir uns noch einmal sehen?", ein bisschen verwunderte es mich, aber irgendwie fühlte ich mich mit ihm verbunden. "Vielleicht sollte ich mich mit ihm treffen? Ja, ich schwimme wieder zum Strand und warte dort auf ihn!", lächelnd schwamm ich zurück, und schwamm zu den Klippen, wo ich mich an den Strand zog und mich danach ganz 'normal' an den Strand hinsetzte.



Gwenny07
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 23.08.18
Alter : 20
Ort : Hannover
Benutzerprofil anzeigen

Re: Play-Thread

am Di Jan 08, 2019 2:33 pm

"Aber wirklich!", murmelte ich. Aber warum hatte sie das gemacht und was und warum war passiert? Irgendein Geheimnis war da noch, was sie zumindest noch nicht sagen konnte oder wollte, so wie bei mir eigentlich. Ich würde es ihr wirklich gerne sagen, aber das ging ja einfach leider nicht, dafür kannte ich sie zu wenig und konnte ihr noch nicht blind vertrauen und das musste ich wirklich können. "Zum Glück.", meinte ich und lächelte ebenfalls langsam wieder etwas.
"Hm. Verstehe. Na gut, ich kenne dich natürlich noch nicht solange, aber so würde ich dich jetzt nicht einschätzen. Ich habe ja auch schon ein bisschen was gesehen, das ist wirklich spannend. Ich möchte auch noch ganz viel sehen und reisen. Ja, das hoffe ich auch.", ich grinste sie ebenfalls fröhlich an.


Ich war zuerst etwas irritiert, als Malia plötzlich anfing zu lachen. "Okay, ich vertraue dir jetzt auch!", entgegnete ich und grinste etwas. Endlich hatten wir es geschafft vernünftig miteinander zu reden, alles war raus und geklärt und ich war wirklich erleichtert. Malia hatte sich jetzt auch wieder beruhigt.  "Ähm...wie richtige Freundinnen eben.", antwortete ich dann etwas unsicher, grinste aber trotzdem noch, während ich Malia erstaunt ansah und tatsächlich immer noch festhielt. "Ich würde sagen wir gehen erstmal wieder zu den anderen und suchen sie dann alle zusammen. Kann ja nicht schaden. Sie ist ja vorhin einfach gegangen und wollte wahrscheinlich auch alleine sein, aber nicht dass irgendwas passiert ist oder so.", antwortete ich, da ich das wirklich nicht wollte und mir wahrscheinlich auch niemals verzeihen könnte. 
Gesponserte Inhalte

Re: Play-Thread

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten